Wesentliche Batteriezertifizierungen und -dienstleistungen für Hersteller von Zellen.

 

Hersteller und Verbraucher wünschen vertrauenswürdige Sicherheit in Bezug auf Leistung, Zuverlässigkeit und Sicherheit von Batteriezellen in einer ständig wachsenden Zahl von Produkten. UL hat ein gezieltes Dienstleistungsprogramm entwickelt, das allen interessierten Parteien mehr Vertrauen in diese Produkte ermöglicht.

Sicherheit von Batterieseparatoren
Wir testen und zertifizieren Batterieseparatoren für Lithium-Ionen-Zellen anhand der Norm UL 2591 oder anhand kundenspezifischer Testprotokolle, um damit einen Beitrag dafür zu leisten, dass die Batterie konstruktiv und sicherheitstechnisch die Möglichkeiten bietet und Anforderungen erfüllt, mit denen sie im Wettbewerb auf dem heutigen Markt sicher bestehen können.

EMV-Verträglichkeit im eigenen Werk
Der UL Service für elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) ermöglicht es Herstellern von Zellen, ihre eigenen internen Prüfmöglichkeiten so zu optimieren, dass EMV-Probleme so früh wie möglich erkannt und gelöst werden können.

Sicherheitsprüfungen und -zertifizierungen unter Verwendung von anwendungsbasierten Normen und lokalen Länderprüfzeichen
Traditionell wurden Batteriezellen gemäß UL 1642 zertifiziert. Weithin bekannt für die Anwendung bei Lithium-Batterien konzentrierte sich diese Norm auf Anwendungen in tragbaren Konsumgütern und war nicht auf die Anforderungen für stationäre Anwendungen oder die Anwendung in Antrieben zugeschnitten.

Mit der jüngsten Entwicklung von robusten Sicherheitsnormen für neuere Batterieanwendungen kann UL mittlerweile auch Zellen für den Einsatz in Antriebs-/Transport- oder stationären Anwendungen gemäß der entsprechenden anwendungsbasierten Norm zertifizieren: UL 2271 (LEV-Batterien), UL 2580 (EV-Batterien) oder UL 1973 (LER und stationäre Batterien). Das bedeutet weniger Proben für die Prüfung, reduzierte Konditionierungsanforderungen und insgesamt schnellere Markteinführung.

UL hilft ihren Kunden mit Beratung, Prüfung und Zertifizierung gemäß UL-Normen, Zugang zum globalen Markt speziell für Batterien, elektrochemische Kondensatoren, Brennstoffzellen und damit verbundenen Energiespeichertechnologien zu erreichen. Wir helfen auch bei Transport- und regionalen Normen und leisten Unterstützung bei dem Erhalt lokaler Länderprüfzeichen einschließlich:

  • UL 810A: Norm für die elektrochemische Kondensatoren
  • UL 1973: Batterien zum Einsatz in stationären und in Nahverkehrsschienensystemen (LER)
  • UL 2580: Batterien zum Einsatz in Elektrofahrzeugen
  • IATA / UN DOT / UN 38.3 T1-5, T6, T8 (oder IEC 62281): Sicherheit beim Transport von primären und sekundären Lithium-Zellen und -Batterien
  • IEC 62133 1./2. Ausgabe Sekundärzellen und Batterien mit alkalischen oder anderen nicht-sauren Elektrolyten – Sicherheitsanforderungen für tragbare gasdichte Akkumulatoren und daraus hergestellte Batterien für die Verwendung in tragbaren Geräten
  • CNS 15364: Sekundäre Zellen und Batterien mit alkalischen oder anderen nicht-aziden Elektrolyten – Sekundäre Lithium-Zellen und -Batterien für tragbare Anwendungen (China / Taiwan)
  • JIS C 8715-2: Sekundäre Lithium-Zellen und -Batterien für den Einsatz in industriellen Anwendungen – Teil 2: Sicherheitsprüfungen und deren Anforderungen (Stationär – Japan)
  • Zertifizierung für CQC-Prüfzeichen (China)
  • CQC 3306: Kriterien für die Sicherheitszertifizierung von Lithium-Ionen-Zellen und Batterien in tragbaren elektronischen Geräten (China)
  • GB/T 18287: Allgemeine Spezifikation für Lithium-Ionen-Batterien zum Einsatz in Mobiltelefonen (China)
  • CE-Kennzeichnung (Europa)
  • D-Prüfzeichen (Dänemark)
  • DENAN-Verordnung Artikel 1 Anhang 9 (Japan)
  • GOST-R: Konformitätsbescheinigung für den Export nach Russland (Russland)
  • KC-Prüfzeichen (Korea)
  • MC (Malaysia)
  • RPC-Prüfzeichen (Taiwan)

Diese Prüfungen können auf der Grundlage der individuellen Kundenbedürfnisse zu einer einzigen Konformitätsbeurteilung zusammengefasst werden. UL steuert den gesamten optimierten Prozess und liefert nach dem erfolgreichen Abschluss die entsprechenden Prüfzeichen/Zertifikate.

Leistungs- und Zuverlässigkeitsprüfungen
UL Prüfungen für u. a. Kapazitätsversprechen, Lade-/Entladezyklen, Überladefähigkeit, Umwelt- und Höhensimulation sowie für kombinierte Temperaturzyklen und Vibrationstests.

Wir bieten Leistungsprüfzeichen für die folgenden Normen:

  • IEC 60086-1 und IEC 60086-2 Primärbatterien – Teil 1: Allgemeines; und Primärbatterien – Teil 2: Physikalische und elektrische Spezifikation (nicht-aufladbare Systeme)
  • IEC 61960: Sekundäre Zellen und Batterien mit alkalischen oder anderen nicht-aziden Elektrolyten – Sekundäre Lithium-Zellen und -Batterien für tragbare Anwendungen (aufladbare Lithium-Systeme)
  • IEC 61951-1: Sekundäre Zellen und Batterien mit alkalischen oder anderen nicht-aziden Elektrolyten – Tragbare gekapselte wiederaufladbare Einzelzellen – Teil 1: Nickel-Cadmium
  • IEC 61951-2: Sekundäre Zellen und Batterien mit alkalischen oder anderen nicht-aziden Elektrolyten – Tragbare gekapselte wiederaufladbare Einzelzellen – Teil 2: Nickel-Metall-Hydrid

Auftragsforschung
Unser Ingenieur-Team von Experten aus der Industrie führt auch Auftragsforschung für Hersteller durch, um Probleme zu erkennen, Risiko abzumildern und sorgfältiges Handeln nachzuweisen.

Unser Forschungsangebot umfasst:

  • Validierung des Lade-/Entladeprotokolls
  • Impuls-Lade-/Entladevorgang
  • Alterungsanalyse
  • Beurteilung des operativen Fensters von Lithium-Ionen-Zellen
  • Entwurfsbeurteilung
  • Forensische Analyse/Fehleruntersuchung
  • EIS-Analyse
  • CT-Analyse
  • ARC-Analyse
  • Interne Kurzschlusssimulation und Fehleranalyse
  • Rauchcharakterisierung
  • Gasanalyse im Zellenraum
  • FTA von Fehlermodi
  • Zellencharakterisierungen