Testprogramme für große Batterien, verwendet in Elektrofahrzeugen.

Um beim Wettbewerb auf dem Weltmarkt zu bestehen, sind die Hersteller gezwungen, früh im Entwicklungszyklus zu bestimmen, welche Energieverteilungssysteme, Spannungen und Sicherheitskonzepte die Bedürfnisse aller ihrer Kunden am besten erfüllen. ULs umfangreiche Erfahrung im Bereich Sicherheitswissenschaft erleichtert die Entwicklungsverfahren bei EV Batterien für OEMs und Batteriehersteller.

Neue Anforderungen für große Batterien
Batterie-Technologien, die sich derzeit in der Entwicklung befinden, werden von Verbrauchern und EV Interessengruppen wahrscheinlich verlangen, über Personenschutz, den Umgang mit elektrischen Netzspannung unter der Haube, und Feuerunterdrückung informiert zu sein. Die Industrie setzt weiterhin optimale Praktiken ein, um Anleitung für die sichersten Wege zu entwickeln, um diese Batterien zu Hause oder an öffentlichen Schnellladestationen wieder aufzuladen (oder auszutauschen).

Um die Herausforderungen der Schlüsselindustrie anzugehen, haben wir für große Batterien neue Prüf- und Zertifizierungsprogramme eingeführt:

  • Batterien für den Einsatz in Elektrofahrzeugen – UL 2580
  • Batterien für den Einsatz in Elektrokleinfahrzeugen (LEV) – UL 2271
  • Straßenfahrzeuge - Funktionale Sicherheit - ISO 26262

Diese Tests bewerten die Fähigkeit, simulierten Missbrauchsbedingungen, basierend auf vom Hersteller spezifizierten Lade- und Entladeparametern sicher standzuhalten. Die Standards wurden gemeinsam mit den wichtigsten Akteuren in der EV-Community entwickelt, um das Risiko von Feuer und elektrischen Gefahren abzumildern und die allgemeine Sicherheit von Batterien für Elektrofahrzeuge zu verbessern.