UL verhilft Ihnen zu Sicherheit bei der Einführung neuer PV-Solarprodukte.

 

UL kennt die Herausforderungen bei der Einführung neuer Produkte und Technologien. Wir haben im Jahr 1986 die erste Norm für Photovoltaik-Module entwickelt und seitdem Hunderten von PV-Herstellern geholfen, ihre Produkte zu prüfen, zu zertifizieren und auf den Markt zu bringen. Wir besetzen eine wichtige Führungsposition in den wichtigsten internationalen Gremien zur Entwicklung und Harmonisierung von Normen (wie die IEC). Wir investieren außerdem in die Entwicklung von neuen Normen für innovative oder verbesserte Technologien (z. B. Module, Wechselrichter, Umformer und Balance of System (BOS)).

Unsere enge Zusammenarbeit mit renommierten staatlichen und Universitätslaboren sowie Fertigungsunternehmen an vorderster Front der technologischen Entwicklung ermöglicht es uns, neue Technologien in unseren Forschungslabors rigoros zu bewerten.

Polymermaterialien
Polymermaterialien wie Substrate, Vergussmassen, Unterzüge und Klebstoffe spielen bei die Herstellung von PV-Modulen eine entscheidende Rollen und sie sind auch in anderen Produkten zu finden, die in solchen Systemen enthalten sind.

Wir prüfen diese Materialien, um deren Konformität mit etablierten Sicherheitsnormen zu überprüfen. So können sie sicheren Betrieb gewährleisten und das Ausfallrisiko minimieren. Bei diesen Prüfungen werden Bereiche wie Entflammbarkeit, Zündfestigkeit, Wärmefestigkeit und die elektrischen Eigenschaften abgedeckt.

Komponenten
Wesentliche Komponenten eines PV-Produkts müssen einzeln beurteilt werden, um die Konformität im Hinblick auf Sicherheit und Leistung zu bestimmen. Mangelnde Konformität kann die Produktzertifizierung verzögern, die Markteinführungszeit verlängern und Kosten für Entwurfsänderungen und zusätzliche Prüfungen verursachen.

Zur Unterstützung der Hersteller bietet UL auch einen Service für die Komponentenermittlung, durch den die Beschaffung von bekannten Komponenten schneller und einfacher und das Management der Wertschöpfungskette verbessert wird.

PV-Module
UL bietet eine breite Palette von Dienstleistungen für PV-Module (einschließlich kristallinen, Dünnschicht-, gebäudeintegrierten PV-Modulen (BIPV) und Konzentrator-Photovoltaik) an. Unsere hochmodernen Prüfeinrichtungen sind so konzipiert, dass die Bewertung und Prüfung von konventionellen und modernen Technologien möglich ist.

UL bietet außerdem ein Master-Zertifizierungsprogramm für die Hersteller von PV-Produktionsanlagen an. Basierend auf UL 1703, IEC 61215, IEC 61646 und IEC 61730 ermöglicht dieser Service es den Herstellern, ihre Effizienz durch Vermeidung redundanter Prüfprogramme zu verbessern. Ein damit verbundener Service, das Fast Track-Zertifizierungsprogramm von UL, bietet den Herstellern von PV-Modulen eine einfache Möglichkeit, bei geringeren Kosten einen finanzierbaren Mehrwert für die Verbraucher und Anerkennung zu schaffen.

Seit dem 1. Januar 2015 müssen Module gemäß UL 1703 zertifiziert werden, damit sie in Kalifornien verkauft werden dürfen. Andere Regionen erfordern die Zertifizierung ab 2016. Die Prüfung orientiert sich am International Building Code, woraus sich eine Einstufung in die Klassen A, B und C ergibt, die die Beständigkeit einer Photovoltaik-Anlage gegenüber Feuer von außen beschreiben.

PV-Wechselrichter
UL bietet Dienstleistungen für die Zertifizierung und Bewertung von Wechselrichtern auf die Einhaltung einer Vielzahl lokaler, nationaler und internationaler Normen an. Umfang und Geltungsbereich der Prüfungen hängen teilweise davon ab, ob das Produkt eine eigenständige Einheit ist oder ob es für den Anschluss an die örtliche Energieversorgung konzipiert ist. UL überprüft Wechselrichter, Umrichter und Regelungen auf die Anforderungen aller wichtigen internationalen und lokalen Netznormen.

Montagesysteme
Montagesysteme, Montage- und Befestigungsvorrichtungen und Bodenverankerungen zur Verwendung mit PV-Modulen und -Paneelen erfordern die Prüfung der Bodensysteme als nicht-tragendes Bauteil. Darüber hinaus wird die Norm UL 2703 für Montagesysteme verwendet, um die Brandklassifizierung von auf dem Dach montierten PV-Anlagen zu bestimmen (zu der sowohl besondere PV-Module als auch ein Ständersystem gehören), da dies für die Einhaltung der Bauvorschriften erforderlich ist.

Balance of System
UL bietet Zertifizierungsleistungen für BoS-Ausrüstungen, PV-Kabel, Sicherungen und Sicherungssockel, Anschlusskästen, Schaltanlagen, Tracker und andere Endprodukte des Systems an.