Umfassende Sicherheits- und Leistungsprüfungen an Windturbinen.

 

UL bietet Feld- und Laborprüfugnen zur Kontrolle von Funktion, Sicherheit, struktureller Integrität, Leistungsverhalten und Qualität sowie Lärmemissionen großer Windenergieanlagen und ihrer Komponenten.

Die mechanische Belastungsprüfungen von UL unterstützen die sichere, effiziente Entwicklung neuer Windenergieanlagen durch umfangreiche Messungen der mechanischen Belastungen während des Betriebs eines Prototypen. Wir bieten mechanische Belastungsprüfungen gemäß IEC 61400-13 oder kundenspezifischen Anforderungen.

Leistungsmessungen sind für die Planung von Netzanschlüssen, die Überprüfung der einschlägigen Grenzwerte und die Analyse des elektrischen Verhaltens von Stomerzeugern und Systemen erforderlich. Wir bieten Mess- und Auswertungsdienste zur Feststellung der Netzverträglichkeit von Windkraftanlagen, Solar-Wechselrichtern, Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) und anderen Stromerzeugern und Systemen an. Auch können Berechnungen der Netzkapazität und der Stromqualität sowie Hintergrund-Interferenzmessungen vorgenommen werden.

UL-Experten führen Messungen der Leistungskurve durch und setzen dafür Schalenkreuzanemometer für Wettertürme (Metereologische Türme) sowie erdgebundene LiDARe ein, die mit der rotoräquivalenten Windgeschwindigkeit als Windgeschwindigkeitsdefinition arbeiten. Außerdem bietet UL auch Messungen an der Gondel, wobei Daten aus Schalenkreuzanemometern, LiDARen oder Rotoranemometern abgerufen werden. In Offshore-Umgebungen und für Turbinen mit großen Nabenhöhen sind dies nützliche Alternativen, auch für die Erkennung von Nabenversatz.

Die Messung von Lärmemissionen ist ein wichtiger Faktor bei der Planung eines Windparks. UL bietet Lärmmessungen und Lärmemissionsprognosen gemäß IEC 61400-12 (2. und 3. Ausgabe) sowie nach FGW Richtlinien Teil 1 (FGW-Richtlinien, Teil 1).

Bevor eine Anlage an das Netz angeschlossen werden kann, fordert der Systembetreiber normalerweise ein Zertifikat, in dem die Messung der elektrischen Eigenschaften und die Prüfung des Durchfahrens der Anlage bei einem Fehler (LVRT oder Low Voltage Ride Through) bestätigt werden. UL bietet LVRT-Prüf- und Messdienstleistungen, um die Elektroeigenschaften und die Netzverträglichkeit von Windkraftanlagen, Solar-Wechselrichter, CHP und andere Stromerzeugungssystemen zu bestimmen.

Die Prüfungen von UL werden nach folgenden Normen durchgeführt:

  • IEC 61400-12-1 und 2
  • MEASNET Power Performance Measurement Procedure – Version 5
  • FGW Technische Richtlinien Teil 2, 6 Rev .; FGW Technische Richtlinien Teil 5, 5 Rev.
  • IEA Wind RP 15
  • Bodengestützte Fernmessung mit vertikaler Profilierung für die Windressourcenbewertung, DTU E-0019
  • Verfahren für die Leistungsmessung an Windkraftanlagen mit einem LiDAR für Doppelträgergondeln