ALLGEMEIN

Gemäß Artikel 409 des National Electric Code (NFPA 70) muss auf industriellen Schalttafeln ihre Kurzschlussfestigkeit (SCCR) vermerkt sein. Wie festgelegt im National Electrical Code (NEC), bietet die UL 508A Ergänzung SB (Standard industrielle Schaltafeln) eine zugelassene Methode um die SCCR der Schalttafel zu bestimmen. Die Tabellenblätter unten dienen als Leitfaden für Hersteller von industriellen Schalttafeln, die Einzelkomponenten einkaufen und Mehrkomponenten-Motorsteuergerät in ihren Schalttafeln verbauen, um eine kombinierte SCCR zu erzielen, die über der des am niedrigsten bewerteten Einzelbauteils liegt.

VERWENDUNG

Die in den folgenden Tabellenblättern angegebenen Kombinationen können in einer zertifizierten Schalttafel des Herstellers für industrielle Anwendungen ohne weitere Bewertungen oder spezifische Dokumentation in der UL Verfahrensanleitung des jeweiligen Herstellers verwendet werden.

Die Tabellenblätter umfassen die Verwendung von Einzelkomponenten, einschließlich einer Trennvorrichtung, eines Überstromschutzes, eines Motorsteuergeräts und Motorüberlastschutzes, als Mehrkomponenten-Motorsteuergerät mit spezifischen Bewertungen, einschließlich (SCCR). Alle Einzelkomponenten sind gemäß den Anforderungen der geltenden Komponentennorm zertifiziert oder anerkannt.

Die für das Mehrkomponenten-Motorsteuergerät aufgeführten Bewertungen gelten nur dann für das Endprodukt, wenn alle aufgeführten zertifizierten Komponenten im Endprodukt enthalten sind und gemäß allen einschlägigen Zulassungsbedingungen installiert wurden.

Komponenten, die nicht für das Mehrkomponenten-Motorsteuergerät zertifiziert sind und an den Stromkreis des Mehrkomponenten-Motorsteuergerät angeschlossen sind, bedürfen einer zusätzlichen Bewertung.

Für eine ausführliche Erläuterung der tabellarischen Informationen, die in den Tabellen enthalten sind, siehe unten:

I. Kombinationstyp / Identifikationsnummer
II. Informationen zu den einzelnen Komponenten
III. Informationen zum Mehrkomponenten-Motorsteuergerät

Komponenten eines Mehrkomponenten-Motorsteuergeräts Tabellen:

 

I. MEHRKOMPONENTEN-TYP / IDENTIFIKATIONSNUMMER

Das Schreiben bezeichnet den Konstruktionstyp des Mehrkomponenten-Motorsteuergeräts, wie definiert in UL 508 oder UL 60947-4-1, der Norm für die Sicherheit industrieller Steuerungen, die aus den genannten Komponenten bestehen, wie sie unten beschrieben werden:

A – Mehrkomponenten-Motorsteuergeräte des Typs A, bestehend aus Trennschalter, Sicherungen, Motorsteuergerät und Überlastrelais

C – Mehrkomponenten-Motorsteuergeräte des Typs C, bestehend aus Leitungsschutzschalter mit zeitlich verzögerter Auslösung, Motorsteuergerät und Überlastrelais

D – Mehrkomponenten-Motorsteuergeräte des Typs D, bestehend aus Leitungsschutzschalter mit sofortiger Auslösung, Motorsteuergerät und Überlastrelais

E – Selbstgesichertes Mehrkomponenten-Motorsteuergerät des Typs E, bestehend aus manuell selbstgesichertem Mehrkomponenten-Motorsteuergerät und Motorsteuergerät

F – Mehrkomponenten-Motorsteuergerät des Typs F, bestehend aus manuell selbstgesichertem Mehrkomponenten-Motorsteuergerät und Motorsteuergerät

ID number – Die Identifikationsnummer wird vom Antragsteller als Referenz für die Konstruktion oder Bewertung jedes Mehrkomponenten-Motorsteuergeräts zugewiesen.

II. Informationen zu den einzelnen Komponenten

Angabe aller Einzelkomponenten eines Mehrkomponenten-Motorsteuergeräts

Component Type – Gibt den jeweiligen für das Mehrkomponenten-Motorsteuergerät verwendeten Typ von Komponenten an:

Datenbank
Abkürzung
Erläuterung
DS Aufgelisteter oder anerkannter sicherungsloser Trennschalter (UL 98, WHTY, WHTY2) oder aufgelisteter sicherungsloser Lasttrennschalter (UL 489, WJAZ)
FDS Aufgelisteter oder anerkannter Sicherungstrennschalter (UL 98, WHTY, WHTY2) oder zertifizierter Sicherungslasttrennschalter (UL 489, WJAZ)
F Zertifizierter Sicherungseinsatz für Verzweigungsleitungen (UL 248 Serien, JDDZ)
FH Zertifizierter diskreter (separater) Sicherungshalter (UL 4248 Serien, IZLT)
CB Aufgelistete AMZ zeitverzögerte Kurzschlussunterbrechung (UL 489, DIVQ)
ICB Anerkannter Kurzschlussunterbrechungsschalter mit sofortiger Auslösung (UL 489, DKPU2)
MSP Aufgelistetes selbstgesichertes Mehrkomponenten-Motorsteuergerät oder aufgelistetes manuell selbstgesichertes Mehrkomponenten-Motorsteuergerät (UL 508 oder UL 60947-4-1, NKJH)
ACC (*) Aufgelistetes Zubehörteil für selbstgesichertes Mehrkomponenten-Motorsteuergerät (UL 508 oder UL 60947-4-1, NKJH), wobei * durch die Beschreibung des jeweiligen Zubehörteils ersetzt wird, z. B. Adapter, Steuereinheit, Strombegrenzer
STR Aufgelisteter Elektromotorstarter (UL 508 oder UL 60947-4-1, NLDX) oder Solid-State-Motorstarter (UL 508 oder. UL 60947-4-2, NMFT), umfasst Motorüberlastrelais oder Solid-State Motorüberlastrelais
(2SPD) STR Aufgelisteter Zweigeschwindigkeits-​​Motorstarter (UL 508 bzw. UL 60947-4-1, NLDX).
(AUTO) STR Aufgelisteter Autotransformator Motorstarter (UL 508 bzw. UL 60947-4-1, NLDX)
(REV) STR Aufgelisteter Wendestarter (UL 508 bzw. UL 60947-4-1, NLDX)
REVCON Aufgelisteter Wendeschütz (UL 508 bzw. UL 60947-4-1, NLDX)
MC Aufgelisteter Elektromotor-Controller (UL 508 bzw. UL 60947-4-1, NLDX) oder aufgelisteter Solid-State-Motorsteuerung (UL 508 bzw. UL 60947-4-2, NMFT) ohne Motorüberlastschutz
(FAST) MC (SLOW) MC Identisch mit MC oben, bezeichnet jedoch zwei einzelne Schütze (schnell und langsam) für 2-stufige Motorsteuergeräte.
(MAIN) MC (START) MC, (RUN) MC Identisch mit MC oben, bezeichnet jedoch 2 oder 3 einzelne Schütze für Motorsteuergeräte mit Spartransformator (die Angaben „MAIN“, „START“ und „RUN“ können bei Bedarf durch die entsprechenden Bezeichnungen im Schaltdiagram gemäß B10 ersetzt werden)
(FOR) MC (REV) MC Identisch mit MC oben, bezeichnet jedoch zwei einzelne Schütze (vorwärts und rückwärts) für Wendestarter
(ISO) MC,(SHORT) MC Identisch mit MC oben, bezeichnet jedoch zwei einzelne Schütze, Trennung und Kurzschluss, zur Verwendung in Solid-State (Softstarter).
AUTOXFR Anerkannte Autotransformator für Motorstarter (UL 508, NMTR2) – Nur verwendet, wenn Einzelbauteile des aufgelisteten Autotransformators beschrieben sind.
INTERLOCK Anerkannte mechanische Verriegelung (UL 508 oder UL 60947-4-1, NKCR2, NLDX2) – Nur verwendet, wenn Einzelbauteile des zertifizierten Wendeschützes beschrieben sind.
OLR Zertifiziertes oder anerkanntes mechanisches (bimetallisches oder eutektisches) oder Solid-State/Elektronisches-Überlastrelais (UL508, NKCR, NKCR2)
(FAST) OLR, (SLOW) OLR Identisch mit OLR oben, bezeichnet jedoch zwei einzelne Überlastrelais (schnell und langsam) für 2-stufige Motorsteuergeräte

Company name und model number – Angabe des Herstellernamens und der Modellnummer der jeweiligen Komponente im Mehrkomponenten-Motorsteuergerät

Leistungsdaten der einzelnen Komponenten:
HP
– Leistung der Komponente in PS, sofern angegeben

kA – Kennzeichnung der Kurzschlussfestigkeit (Short Circuit Current Rating, SCCR) an der jeweiligen Komponente

Max. Amps – Maximal zulässige Stromstärke der jeweiligen Komponente

V – Spannungsangabe zur jeweiligen Komponente

 

III. Informationen zum Mehrkomponenten-Motorsteuergerät

Identifiziert Informationen, die für die Installation des Mehrkomponenten-Motorsteuergeräts in das Endprodukt benötigt werden:

Combination ratings – Leistungsdaten des Mehrkomponenten-Motorsteuergeräts:

kA – Maximale Kurzschlussfestigkeitbewertung (SCCR) für das Mehrkomponenten-Motorsteuergerät

V, Ph – Maximal zulässige Spannung und Anzahl von Phasen für das Mehrkomponenten-Motorsteuergerät

HP oder Maximum Amperes – Maximale PS-Zahl oder Amperezahl entsprechend der jeweiligen Spannung für das Mehrkomponenten-Motorsteuergerät

Bedingungen für die Zulassung
Sofern nicht in den einzelnen Zulassungen abweichend bestimmt, sind die nachfolgenden Zulassungsbedingungen zu beachten, wenn diese Komponenten als Mehrkomponenten-Motorsteuergerät im Endprodukt verwendet werden.

Spezifische Einsatzbedingungen – Die Zahl bezieht sich auf die Nummer der spezifischen Bedingung gemäß nachstehender Definition und anwendbar auf das jeweilige Mehrkomponenten-Motorsteuergerät.

Bedingung der Verwendungsnummer Verwendungsbedingungen
1 Alle der angegebenen Einzelkomponenten des Mehrkomponenten-Motorsteuergeräts wurden in einem Gehäuse mit einem bestimmten in Kubikfuß angegebenen Innenvolumen installiert. Für das Mehrkomponenten-Motorsteuergerät sind keine zusätzlichen Prüfungen erforderlich, wenn der Einbau in ein Gehäuse mit identischem oder größeren Volumen erfolgt.
2 Sofern angegeben, müssen das Motorsteuergerät und das Überlastrelais so installiert werden, dass die angegebene Distanz in Zoll zu den Überstromschutzgeräten eingehalten wird. Zudem dürfen in diesem Bereich keine sonstigen Komponenten verbaut werden.
3 Sofern angegeben, muss zusammen mit dem Gerät die Tabellennummer für das Heizelement des Überlastrelais bereitgestellt werden.
4 Sofern nicht abweichend angegeben, müssen alle Verbindungen zwischen den Komponenten aus isolierten Kabeln bestehen, deren Strombelastbarkeit 125 % des Nennstroms des Motors entspricht und die mit den Anschlüssen der Einzelkomponenten verbunden sind.
5 Bei hoher Kurzschlussfestigkeit müssen Warnhinweise angebracht werden. Für das Endprodukt muss der Einsatz von Mehrkomponenten-Motorsteuergeräten des Typs D und E geprüft werden.
6 oder höher Zusätzliche Zulassungsbedingungen können in den einzelnen Tabellen der Hersteller angegeben sein.