Anforderungen für Elastomere für Gehäuse von Elektroanlagen

Die UL Norm, die verwendet wird, um Elastomerdichtungen und Dichtungsringe zu bewerten ist die ANSI/UL 157, Dichtungen und Dichtungsringe. Zusätzlich zur Zertifizierung von Dichtungsmaterialien nach UL 57 bietet UL die Anerkennung von Komponenten nach UL 50E „Gehäuse von Elektroanlagen.“ Das umfassende Zertifizierungsprogramm von UL für Elastomermaterialien vereinfacht die Akzeptanz dieser Komponenten in Endprodukten.

Sowohl stabile als auch zelluläre Dichtungsmaterialien können nach der UL 50E bewertet werden, jedoch nicht alle Materialien benötigen die UL 50E Druckprüfung. Stabile Dichtungsmaterialien und zelluläre Dichtungsmaterialien, die in elektrischen Gehäusen verwendet werden, bei denen die Dichtung während der gesamten Nutzungsdauer unter ständigem Druck stehen soll (z. B. Dichtungen, die in Pilotlampen, Wahlschaltern und Sichtfenstern verwendet werden), müssen nicht mit der UL 50E Druckprüfung konform sein. Die UL 50E Druckprüfung wendet nur zelluläre Dichtungsmaterialien an, die in periodischen Rekompressionsanwendungen verwendet werden, bei denen die Dichtungen eventuell periodisch gebrochen werden und dann wieder angebracht werden (z. B. Türe oder Dichtungsdeckel auf Gehäusen von Elektrogeräten).

UL 50E zertifiziert die folgenden Bewertungen:

  • „UL 50E“ wendet sich nur auf stabile Dichtungen an. Diese Dichtungen müssen mit der Druckprüfung konform sein, werden jedoch sowohl für Anwendungen unter fortlaufendem Druck als auch für Anwendungen unter periodischer Rekompression als passend erachtet.
  •  „UL 50E fortlaufender Druck“ bezieht sich auf zelluläre Dichtungen, die nicht nach den Anforderungen der Druckprüfung bewertet wurden. Dichtungen sind nur für Anwendungen unter fortlaufendem Druck geeignet.
  •  „UL 50E periodische Rekompression“ bezieht sich auf zelluläre Dichtungen, die mit den Anforderungen der Druckprüfung konform sind. Dichtungen werden für Anwendungen unter fortlaufendem Druck und für Anwendungen unter periodischer Rekompression als geeignet betrachtet.

Die erste Ausgabe der UL 50E, Gehäuse für Elektroanlagen, Umweltaspekte, schließt eine neue „Druckprüfung“ mit ein, zusätzlich zu den Anforderungen zur Zugfestigkeit, Dehnung und einer Volumenänderung, die vorher gültig waren. Das Datum des Inkrafttretens am 4. September 2012, welches ursprünglich für die Konformität mit der neuen Druckprüfung gesetzt wurde, wurde auf den 4. September 2015 verlängert, um zusätzliche Zeit für Hersteller von Dichtungen und deren Kunden zu erhalten, um die Zertifizierung hinsichtlich der neuen Anforderungen zu erreichen.