Die von UL verwendete Grundnorm, um die Leistung von Beschriftungen zu bewerten, die die gewünschte Kennzeichnungsinformation auf UL zertifizierten Endprodukten anzeigen, ist die UL 969. Die meisten UL Normen für Endprodukte beziehen sich auf die UL 969 oder auf spezifischen Anforderungen, die auf die UL 969 basieren. Die Produktpalette reicht von Haushaltsgeräten und Konsumgütern bis zu medizinischen Geräten und Messinstrumenten. Demzufolge sind UL-anerkannte Markierungs- und Kennzeichnungssysteme (PGDQ2) und Druckmaterialien (PGJI2) für den Einsatz in vielen UL-zertifizierten Produkten zugelassen.

Die auf den IEC-Normen basierenden UL-Normen erfordern normalerweise auch einen Reibetest zur Untersuchung der Langlebigkeit mit anschließender Sichtprüfung auf Lesbarkeit und Anhaftung. Die Kennzeichnungen werden dazu mit einem flüssigkeitsgetränkten Tuch abgerieben. Die verwendeten Flüssigkeiten können Wasser, Petroleum (Hexan), Methylalkohol (mit Methanol denaturierter Ethylalkohol), Isopropylalkohol oder andere sein. Art und Reihenfolge der eingesetzten Flüssigkeiten und ihre Anwendungsdauer variieren je nach anwendbarer Norm. Hier finden Sie eine Liste der UL-Normen, die einen Reibetest vorschreiben:

  • UL 201 – Werkstattaustattungen
  • UL 60601-1, Elektrische medizintechnische Geräte
  • UL 61010-1-1 Elektrische Geräte für Mess-, Steuer- und Laboranwendungen
  • UL 61010A-1, Elektrische Laborgeräte Verwendung
  • UL 60950-1, IT-Ausrüstungen
  • UL 60335-1, Elektrische Geräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke
  • UL 60745-1, Handgeführte motorbetriebene Elektrowerkzeuge
  • UL 60974-1, Lichtbogenschweißeinrichtungen
  • UL 61058-1, Geräteschalter
  • UL 514A, Metallische Anschlussdosenkästen
  • UL 60065, Audio, Video und ähnliche elektronische Geräte
  • UL 61496-1, Berührungslos wirkende Schutzeinrichtungen

Da es unterschiedliche Prüfungen gibt, sollte der Kunde UL über die bestimmte Norm oder die Normen informieren, nach denen er eine Prüfung seiner Kennzeichnungen wünscht.

Reibetests zur Untersuchung der Langlebigkeit sind von jeher Bestandteil der Endprodukteprüfungen gewesen, aber jetzt können Kennzeichnungsdrucker und Kennzeichnungsmaterialzulieferer sich dafür entscheiden, ihre Produkte bereits im Vorfeld als Teil des UL-Programms zur Komponentenanerkennung prüfen zu lassen. Dieses Vorgehen hat zahlreiche Vorteile.

Insbesondere liefert das UL-Programm zur Komponentenanerkennung den Kennzeichnungsdruckern und Kennzeichnungsmaterialzulieferern ein unabhängiges und objektives Kriterium, mit dem sie Endprodukteherstellern nachweisen können, dass ihre Kennzeichnungen und Kennzeichnungsmaterialien die notwendigen Anforderungen des Reibetests zur Untersuchung der Langlebigkeit erfüllen. Dieses Programm stärkt außerdem das Vertrauen in die Integrität der Lieferkette durch Prüfungen und Überwachung am Herstellungsort der Kennzeichnungen und Kennzeichnungsmaterialien und nicht erst dort, wo sie bereits Teil des Endprodukts sind.

Wenn Sie Kennzeichnungen zum Reibetest für die Untersuchung der Langlebigkeit einreichen möchten, nehmen Sie bitte noch heute Kontakt mit UL auf.