Ein äußerst wichtiger Bestandteil Ihrer gesamten IT-Infrastruktur ist Ihr Netzwerk. Dies ist der Einstiegspunkt zu Ihren IT-Systemen für Ihre Kunden, Mitarbeiter, aber auch für jedweden Angreifer, der vielleicht „hinein gelangen" möchte.

Definitionsgemäß nutzen solche Angreifer eine oder mehrere Schwachstellen in Ihrem Netzwerk aus. Schwachstellen können durch Fehler oder Lücken in der Software, schwache Passwörter, mangelhafte Konfigurationen und menschliche Fehler verursacht werden, um nur einige Möglichkeiten zu nennen.

Das Ökosystem-Prüfverfahren ist eine methodische Suche nach möglichen Schwachstellen in Ihrem Netzwerk. Die Schwachstellenanalyse und die Eindringungsprüfverfahren, um identifizierte Schwachstellen auszunutzen, können die schwächsten Sicherheitsschnittstellen effektiv einem Risiko aussetzen.

Schwachstellenanalyse
Cyber-Kriminelle sind aktiv auf der Suche nach auszunutzenden Schwachstellen und Schwachpunkten. Das Auffinden nur einer Schwachstelle ist eventuell alles, was sie benötigen, um Zugang zu den kritischen Aktiva einer Organisation zu erhalten. Die Schwachstellenanalyse von UL hilft Unternehmen, rechtzeitig Schwachstellen zu ermitteln und durch eine zusätzliche Überprüfung und Testverfahren nachzuvollziehen, ob sie ausgenutzt werden können oder nicht.

Eindringungsprüfverfahren
Das Niveau und die technische Finesse der Angriffe steigen im digitalen Bereich rapide. Hacker verwenden derzeit neue und innovative Werkzeuge und Technologien, um den Sicherheitszirkel Ihrer Organisation zu umgehen. Ein Verfahren, um Gewissheit zu erlangen, dass Ihre Netzwerkverteidigung der Aufgabe gewachsen ist, ist es, sie auszuprobieren und sie zu bezwingen. Darum geht es beim UL-Netzwerkeindringungstestverfahren.